Aktuelle Corona Zahlen für Färöer

​letzte Aktualisierung

Die aktuelle Corona 7-Tage-Inzidenz von Färöer (Int.: Faeroe Islands) liegt bei 3.585,9 (An­zahl der bin­nen der letz­ten Woche ge­mel­deten Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner) und ist ge­gen­über der Vor­woche rück­läufig. Aus­führ­liche Sta­tis­ti­ken im wei­teren Verlauf…

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 3.585,9 1.759 Neuinfektionen
  • Anzahl der Infektionen: 34.658 Infektionsrate: 70,654 %
  • Anzahl der Todesfälle: 28 Letalitätsrate: 0,081 %
  • Erstimpfungen: 41.715 Impfquote: 85,041 %
  • grundimmunisiert: 40.895 Impfquote: 83,369 %
  • Booster-Impfungen: 21.284 Impfquote: 43,390 %
  • Inzidenz über 100 seit: 215 Tage unterhalb zuletzt am 21.10.2021
  • aktuelle Tendenz: −24,4 % Neuinfektionen ggü. Vorwoche

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz für Färöer

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz in Färöer2.0004.0006.0008.00010.00012.000Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22

COVID-19 Infektionen im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Infektionen in Färöer6.00012.00018.00024.00030.00036.000 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22

COVID-19 Todesfälle im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Todesfälle in Färöer51015202530 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22

Informationen zur Infektionslage

Bisher wurden für Färöer ins­ge­samt 34.658 COVID-19-Infek­tio­nen er­fasst (Stand: 03.03.2022). Dies ent­spricht einer Infek­tions­rate von 70,65 Pro­zent. Mit 28 Todes­fällen liegt die Let­a­li­täts­rate bei 0,08 Pro­zent.

Binnen der letzten Melde­woche wurden 1.759 Neu­in­fek­tio­nen ge­zählt. Daraus er­gibt sich die aktu­elle 7-Tage-Inzi­denz von 3.585,9 (An­zahl der Neu­er­kran­kun­gen je 100.000 Einwohner). Ein­schließ­lich aller Nach­mel­dun­gen, lag diese zu­letzt am 3. März 2022 auf Höhe des heu­ti­gen Wertes.

Färöer hat den ersten Corona-Fall am 5. März 2020 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 11.236,8 hatte die Pan­de­mie am 13. Februar 2022 ihren Höchst­stand er­reicht. An ins­ge­samt 182 Tagen lag der Inzi­denz­wert bei über 100. So auch aktuell, seit dem 22. Okto­ber 2021. Die 50er-Schwelle ist seit dem 20. Sep­tem­ber 2021 überschritten.

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der welt­weiten Pan­de­mie. Färöer verzeichnet bereits 41,7 Tsd. COVID-19-Erst­impf­ungen. Dies ent­spricht einer Erst­impf­quote von 85,0 Pro­zent. Voll­stän­dig gegen den Corona­virus SARS-CoV-2 ge­impft sind 40,9 Tsd., also 83,4 Pro­zent der Färin­ger. Außer­dem wur­den auch 21,3 Tsd. Auf­frischun­gen ge­spritzt, was einer Boos­ter­quote von 43,4 Pro­zent ent­spricht.

Über Färöer (Faeroe Islands)

Die Färöer, umgangssprachlich oft Färöer-Insel, sind ein autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark und eine Gruppe aus 18 Inseln mit autonomer Landesregierung. Sie liegen im Nordatlantik zwischen Schottland, Norwegen und Island. Entdeckt und besiedelt wurden sie im Mittelalter. Heute sind mit Ausnahme der kleinsten Insel, Lítla Dímun, alle permanent bewohnt.
Die gut 50.000 Inselbewohner – die Färinger, auch Färöer genannt – betrachten sich mehrheitlich nicht als Dänen, sondern als eigenständiges Volk, das von den Wikingern auf den Färöern abstammt. Sie sprechen die färöische Sprache, die aus dem Altwestnordischen entstanden ist und mit dem Isländischen und dem Norwegischen verwandt ist.
Nach dem Vertrag von Fámjin aus dem Jahr 2005 bilden die Färinger, wie auch die Grönländer, eine „gleichberechtigte Nation“ innerhalb des Königreichs Dänemark. Ihre Inseln genießen bereits seit 1948 eine weitgehende Autonomie und haben mit dem Løgting eines der ältesten Parlamente der Welt. Es entsendet regelmäßig zwei Abgeordnete ins dänische Folketing und ist mit zwei Delegierten im Nordischen Rat vertreten.
Die Färöer sind anders als das Kernland Dänemark nicht Teil der Europäischen Union und gehören gemäß Art. 4 Abs. 1 des europäischen Zollkodex nicht zum Zollgebiet der Union. Deswegen finden sämtliche Verträge über die EU bzw. ihre Arbeitsweise auf die Färöer keine Anwendung. Sie gehören der Paneuropa-Mittelmeer-Zone zur Harmonisierung von Ursprungsregeln von Waren an. Seit dem 1. November 2006 bilden die Färöer eine Wirtschaftsunion mit Island. Bereits seit 1985 arbeiten Island, Grönland und die Färöer im Westnordischen Rat zusammen.
Bis ins 19. Jahrhundert war Schafzucht der wichtigste Erwerbszweig und färöische Wolle das bedeutendste Exportgut. Heute dominiert auf den Färöern die Fischerei und die mit ihr verbundene Wirtschaft. Seit Mitte der 1990er Jahre wird in den Gewässern um die Inseln nach Erdöl gesucht; alle bisherigen Probebohrungen waren jedoch erfolglos. Der Wasserfall Múlafossur gilt als eine der größten Attraktionen der Färöer.

Bei der Be­rech­nung der Wochen­inzi­denz für Färöer wird von einer Be­völ­ke­rung i. H. v. 49.053 Ein­woh­nern aus­ge­gan­gen. Für ein ver­gleich­ba­res Er­geb­nis, gilt diese Zahl über das je­wei­lige Pan­de­mie­jahr hin­weg als fixe Konstante.

Quellen:
  1. Vgl. Färöer, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie, [online] de.wikipedia.org [18.02.2022]
  2. Vgl. World Population Prospects 2020, in: United Nations, Department of Economic and Social Affairs, 2020, [online] population.un.org [29.11.2021]
  1. Falldaten weltweit: Our World in Data, CC BY 4.0
  2. Impfdaten weltweit: Mathieu, E., Ritchie, H., Ortiz-Ospina, E. et al. A global database of COVID-19 vaccinations. Nat Hum Behav (2021), doi: 10.1038/s41562-021-01122-8
  3. Testdaten weltweit: Hasell, J., Mathieu, E., Beltekian, D. et al. A cross-country database of COVID-19 testing. Sci Data 7, 345 (2020), doi: 10.1038/s41597-020-00688-8