Aktuelle Corona Inzidenz von Belgien

​letzte Aktualisierung

Die aktuelle Corona 7-Tage-Inzidenz von Belgien 🇧🇪 (Int.: Belgium) liegt bei 77,9 (An­zahl der bin­nen der letz­ten Woche ge­mel­deten Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner) und ist ge­gen­über der Vor­woche stark ge­stie­gen. Die Hos­pi­ta­li­sie­rungs­rate be­trägt 3,78. Aus­führ­liche COVID-19 Zah­len und Sta­tis­ti­ken im wei­teren Verlauf…

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 77,9 9.078 Neuinfektionen
  • Anzahl der Infektionen: 4.636.264 Infektionsrate: 39,776 %
  • Anzahl der Todesfälle: 33.057 Letalitätsrate: 0,713 %
  • Hospitalisierungsrate: 3,78 441 Neueinweisungen
  • R-Wert: 1,227-Tage-R-Wert
  • Erstimpfungen: 9.262.660 Impfquote: 79,467 %
  • grundimmunisiert: 9.165.219 Impfquote: 78,631 %
  • Booster-Impfungen: 11.500.679 Impfquote: 98,668 %
  • Inzidenz unter 100 seit: 34 Tage oberhalb zuletzt am 27.10.2022
  • aktuelle Tendenz: +209,3 % Neuinfektionen ggü. Vorwoche

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz für Belgien

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz in Belgien6001.2001.8002.4003.0003.600Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22Apr. '22Mai '22Jun. '22Jul. '22Aug. '22Sep. '22Okt. '22Nov. '22

COVID-19 Infektionen im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Infektionen in Belgien800.0001.600.0002.400.0003.200.0004.000.0004.800.000 Dez. '19Jan. '20Feb. '20Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22Apr. '22Mai '22Jun. '22Jul. '22Aug. '22Sep. '22Okt. '22Nov. '22

COVID-19 Todesfälle im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Todesfälle in Belgien6.00012.00018.00024.00030.00036.000 Dez. '19Jan. '20Feb. '20Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '21Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21Nov. '21Dez. '21Jan. '22Feb. '22Mär. '22Apr. '22Mai '22Jun. '22Jul. '22Aug. '22Sep. '22Okt. '22Nov. '22

Informationen zur Infektionslage

Bisher wurden für Belgien ins­ge­samt 4.636.264 COVID-19-Infek­tio­nen er­fasst (Stand: 29.11.2022). Dies ent­spricht einer Infek­tions­rate von 39,78 Pro­zent. Mit 33.057 Todes­fällen liegt die Let­a­li­täts­rate bei 0,71 Pro­zent.

Binnen der letzten Melde­woche wurden 9.078 Neu­in­fek­tio­nen ge­zählt. Daraus er­gibt sich die aktu­elle 7-Tage-Inzi­denz von 77,9 (An­zahl der Neu­er­kran­kun­gen je 100.000 Einwohner). Im Ver­lauf der letz­ten sie­ben Kalen­der­tage be­wegte sich die SARS-CoV-2-I­nzi­denz (ohne Nach­mel­dun­gen) zwi­schen 45 und 78.

Belgien hat den ersten Corona-Fall am 31. Dezem­ber 2019 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 3.131,1 hatte die Pan­de­mie am 28. Januar 2022 ihren Höchst­stand er­reicht. An ins­ge­samt 662 Tagen lag der Inzi­denz­wert bei über 100. Zu­letzt am 27. Okto­ber 2022. Die 50er-Schwelle ist seit dem 25. Novem­ber 2022 überschritten.

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der welt­weiten Pan­de­mie. Belgien verzeichnet bereits 9,3 Mio. COVID-19-Erst­impf­ungen. Dies ent­spricht einer Erst­impf­quote von 79,5 Pro­zent. Voll­stän­dig gegen den Corona­virus SARS-CoV-2 ge­impft sind 9,2 Mio., also 78,6 Pro­zent der Bel­gier.

Hospitalisierungsrate

Mit 441 COVID-19-Kranken­haus­ein­weisun­gen bin­nen einer Woche (Stand: 29.11.2022), liegt die aktu­elle Hos­pi­ta­li­sie­rungs­rate von Belgien bei 3,78 (An­zahl der Corona-Neu­hos­pi­ta­li­sie­run­gen inner­halb von sie­ben Tagen je 100.000 Ein­wohner).

Über Belgien (Belgium) 🇧🇪

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa. Es liegt zwischen der Nordsee und den Ardennen und grenzt an die Niederlande, Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Belgien zählt rund 11,4 Millionen Einwohner (2018) auf einer Fläche von 30.688 Quadratkilometern. Mit 376 Einwohnern pro km² zählt Belgien zu den am dichtesten besiedelten Staaten. Der Grad der Urbanisierung Belgiens ist mit fast 98 Prozent der höchste in Europa. Die Stadt Brüssel ist die Hauptstadt und Sitz der belgischen Königsfamilie sowie Zentrum der größten Agglomeration. Die bevölkerungsreichste Stadt ist Antwerpen; weitere bedeutende große Städte sind Gent, Charleroi, Lüttich (Liège), Brügge (Brugge) und Namur.

Seit der Unabhängigkeit 1830 und Verfassungsgebung 1831 ist Belgien eine parlamentarische Erbmonarchie (siehe auch belgische Monarchie). Der Norden des Landes mit den Flamen ist niederländisches, der Süden mit den Wallonen französisches Sprachgebiet (vgl. Flämische und Französische Gemeinschaft). Die Region Brüssel-Hauptstadt ist offiziell zweisprachig, jedoch mehrheitlich frankophon bewohnt. Im deutschsprachigen Gebiet in Ostbelgien sind Standarddeutsch und westmitteldeutsche Mundarten verbreitet (vgl. Deutschsprachige Gemeinschaft).

Der seit dem 19. Jahrhundert anhaltende flämisch-wallonische Konflikt prägt die oft einander zuwiderlaufenden Interessen der Vertreter der beiden großen Bevölkerungsgruppen in der belgischen Politik. Seit den 1970er-Jahren wird daher versucht, diesem Problem durch eine Dezentralisierung der Staatsorganisation zu begegnen. Dazu wurde Belgien in einen Bundesstaat, bestehend aus drei Regionen und drei Gemeinschaften, umgewandelt. Die Regionen Flandern, Wallonien und Brüssel-Hauptstadt sowie die Flämische, die Französische und die Deutschsprachige Gemeinschaft bilden seither das politische Grundgefüge des Landes. Der Staatsaufbau Belgiens gilt als komplex, da u. a. die Hoheitsgebiete der Regionen mit jenen der Gemeinschaften nicht deckungsgleich sind. So überschneiden sich die Zuständigkeiten der Französischen und der Flämischen Gemeinschaft in der offiziell zweisprachigen Region Brüssel, und das kleine Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft gehört zur mehrheitlich französischsprachigen Region Wallonien.

Belgien ist Gründungsmitglied der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), der heutigen Europäischen Union (EU), deren wichtigste Institutionen in seiner Hauptstadt Brüssel ihren Sitz haben. Der belgische Staat ist des Weiteren neben den Niederlanden und Luxemburg Mitglied in der Wirtschaftsunion Benelux.

Bei der Be­rech­nung der Wochen­inzi­denz für Belgien wird von einer Be­völ­ke­rung i. H. v. 11.655.923 Ein­woh­nern aus­ge­gan­gen. Für ein ver­gleich­ba­res Er­geb­nis, gilt diese Zahl über das je­wei­lige Pan­de­mie­jahr hin­weg als fixe Konstante.

Quellen:
  1. Vgl. Belgien, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie, [online] de.wikipedia.org [18.02.2022]
  2. Vgl. World Population Prospects 2022, in: United Nations, Department of Economic and Social Affairs, 2022, [online] population.un.org [23.11.2022]
  1. Falldaten weltweit: Our World in Data, CC BY 4.0
  2. Impfdaten weltweit: Mathieu, E., Ritchie, H., Ortiz-Ospina, E. et al. A global database of COVID-19 vaccinations. Nat Hum Behav (2021), doi: 10.1038/s41562-021-01122-8
  3. Testdaten weltweit: Hasell, J., Mathieu, E., Beltekian, D. et al. A cross-country database of COVID-19 testing. Sci Data 7, 345 (2020), doi: 10.1038/s41597-020-00688-8