Aktuelle Corona Zahlen in Deutschland

​letzte Aktualisierung

Die Corona 7-Tage-Inzidenz von Deutschland (Germany) liegt aktu­ell bei 95,1 (An­zahl der an das RKI ge­mel­deten SARS-CoV-2 Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner) und ist ge­gen­über der Vor­woche gestiegen.

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 95,1 79.090 Neuinfektionen
  • Anzahl der Infektionen: 4.437.280 Infektionsrate: 5,335 %
  • Anzahl der Todesfälle: 94.990 Letalitätsrate: 2,141 %
  • Hospitalisierungsrate: 2,68 2.229 Hospitalisierungen
  • R-Wert: 1,287-Tage-R-Wert
  • COVID-19 Tests: 76.365.043Positivrate: 5,62 %
  • Erstimpfungen: 57.428.018 Impfquote: 69,052 %
  • vollständig geimpft: 51.700.095 Impfquote: 62,164 %
  • Booster-Impfungen: 1.503.201 Auffrischungsimpfungen
  • Inzidenz unter 100 seit: 162 Tage oberhalb zuletzt am 13.05.2021
  • aktuelle Tendenz: +29,7 % Neuinfektionen ggü. Vorwoche

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz in Deutschland

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz in Deutschland4080120160200240 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21

COVID-19 Infektionen im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Infektionen in Deutschland750.0001.500.0002.250.0003.000.0003.750.0004.500.000 Jan. '20Feb. '20Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21
Infektionen nach Alter & Geschlecht
Alterweiblichmännlichgesamt
0-4 Jahre63.84659.204124.561
5-14 Jahre210.453192.947407.829
15-34 Jahre681.536665.9391.355.449
35-59 Jahre797.444841.7061.646.781
60-79 Jahre294.707297.030593.544
80+ Jahre104.128201.359306.324
gesamt2.153.1622.259.1524.437.280

COVID-19 Todesfälle im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Todesfälle in Deutschland20.00040.00060.00080.000100.000120.000 Jan. '20Feb. '20Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21
Todesfälle nach Alter & Geschlecht
Alterweiblichmännlichgesamt
0-4 Jahre4913
5-14 Jahre448
15-34 Jahre14383226
35-59 Jahre3.0981.3094.415
60-79 Jahre18.6419.87528.555
80+ Jahre28.12833.54761.764
gesamt50.02044.83394.990

Informationen zur Infektionslage in Deutschland

Bisher wurden in der Bun­des­re­pu­blik Deutschland ins­ge­samt 4.437.280 COVID-19-Infek­tio­nen er­fasst (Stand: 22.10.2021). Dies ent­spricht einer Infek­tions­rate von 5,34 Pro­zent. Mit 94.990 Todes­fällen liegt die Let­a­li­täts­rate bei 2,14 Pro­zent. Bin­nen der letz­ten Woche haben die Ge­sund­heits­ämter 79.090 Neu­in­fek­tio­nen er­fasst. Daraus er­gibt sich die aktu­elle 7-Tage-Inzi­denz von 95,1 (An­zahl der an das Robert Koch-Institut ge­mel­deten Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner).

Bei den meis­ten aller aktuellen Corona­virus-Infek­tio­nen in Deutsch­land han­delt es sich um eine SARS-CoV-2 Muta­tion, wie die Indische Variante B.1.617.2 (Delta).

30-Tage-Corona-Statistik von Deutschland:

  • Neuinfektionen: 272.408 (Infektionsrate: 0,328 %)
  • Todesfälle: 862 (Letalitätsrate: 0,316 %)
  • Impfungen: 1.323.319 Erstimpfungen, 1.941.707 vollständig geimpft

Der erste Corona-Fall in Deutsch­land wurde am 3. Januar 2020 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 217,2 hatte die Pan­de­mie am 24. Dezember 2020 ihren Höchst­stand in der Bun­des­re­pu­blik er­reicht. An ins­ge­samt 149 Tagen lag der Inzi­denz­wert bei über 100. Zu­letzt am 13. Mai 2021. Die 50er-Schwelle ist seit dem 20. August 2021 überschritten.

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der Pan­de­mie. In der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land wurden bereits 57,4 Mio. Erst­dosen des COVID-19-Impf­stoffes ver­ab­reicht. Dies ent­spricht einer Erst­impf­quote von 69,1 Pro­zent. Voll­stän­dig gegen den Corona­virus SARS-CoV-2 ge­impft sind 51,7 Mio. der Bun­des­bür­ger, also 62,2 Prozent. Die aktu­elle Impf­be­reit­schaft ist stark rückläufig (49,2 % weni­ger Erst­imp­fun­gen im Ver­gleich zum Vor­mo­nat). Beim aktu­ellen Impf­tempo wäre mit einer voraus­sicht­lichen Her­den­im­mu­ni­tät (Impf­quote: 85 %) Anfang September 2022 zu rechnen.

Bundesweite Impfquoten-Hochrechnung:

  • 70 Prozent: vsl. am 23. November 2021
  • 75 Prozent: vsl. am 26. Februar 2022
  • 80 Prozent: vsl. am 31. Mai 2022
  • 85 Prozent: vsl. am 2. September 2022
  • 90 Prozent: vsl. am 5. Dezember 2022

Mit Stand KW 41/2021 wur­den bis­her ins­ge­samt 118,9 Mio. Impf­do­sen an die Bun­des­re­pu­blik aus­ge­lie­fert. Die Impf­stoff­lie­fe­rung schlüs­selt sich nach den je­weili­gen Impf­stoffen wie folgt auf:

  • AstraZeneca:
    17,6 Mio. gelieferte Impfdosen
    (davon 9,2 Mio. Erst- und 3,5 Mio. Zweit­dosen für einen voll­stän­di­gen Schutz verimpft)
  • Comirnaty (Bi­oN­Tech/Pfizer):
    84,2 Mio. gelieferte Impfdosen
    (davon 40,4 Mio. Erst- und 43 Mio. Zweit­dosen für einen voll­stän­di­gen Schutz, sowie 1,4 Mio. Booster verimpft)
  • Johnson & Johnson:
    4,2 Mio. gelieferte Impfdosen
    (davon 3,3 Mio. Dosen für einen voll­stän­di­gen Schutz und 806 Booster verimpft)
  • Moderna:
    12,9 Mio. gelieferte Impfdosen
    (davon 4,5 Mio. Erst- und 5,2 Mio. Zweit­dosen für einen voll­stän­di­gen Schutz, sowie 55,2 Tsd. Booster verimpft)

COVID-19 Tests

Jeder Bundesbürger kann sich in einem der zahl­rei­chen, bun­des­wei­ten Test­zen­tren min­des­tens ein­mal pro Woche auf den SARS-CoV-2 Virus tes­ten las­sen. Bis­her wur­den da­zu in Deutschland gut 76,4 Mio. durch­ge­führte COVID-19 Tests regis­triert. Ca. 5,617 Pro­zent der Test­er­geb­nisse waren posi­tiv (Positiv­quote).

Hospitalisierungen

Die Hospitalisierungsrate gibt die Zahl aller an das Robert Koch Ins­ti­tut ge­mel­de­ten Corona-Neu­auf­nah­men der Kran­ken­häu­ser bin­nen der letz­ten sie­ben Tage pro 100.000 Ein­woh­nern an. Mit 2.229 COVID-19-Kranken­haus­ein­weisun­gen, liegt die bun­des­weite Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz aktu­ell bei 2,68.

Die Intensivstationen aller mel­den­den Kran­ken­häu­ser in der Bun­des­re­pu­blik um­fassen 24.841 In­ten­siv­betten (dar­un­ter 2.757 Kinder­betten) und sind der­zeit zu 86 Pro­zent aus­ge­las­tet. Den COVID-19-Anteil machen rund 7 Pro­zent der inten­siv­me­di­zi­nisch hos­pi­ta­li­sier­ten Patien­ten aus, von denen gut zwei Drittel inva­siv be­atmet werden muss. Einen aus­führ­li­chen Report der Inten­siv­betten­aus­las­tung in Deutsch­land bie­tet das DIVI-Intensiv­register.

Regeln und Einschränkungen

Es gilt die Corona­schutz­ver­ord­nung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, wel­che die am 10. August 2021 von Bund und Län­dern be­schlos­sene 3G-Regel (ge­impft, ge­ne­sen, ge­tes­tet) ein­schließt. Zu­dem kön­nen, unter Be­rück­sich­ti­gung der aktu­el­len In­zi­denz und Hos­pi­ta­li­sie­rungs­rate, weiter­gehende Re­gelun­gen auf loka­ler Landes- und Kreis­ebene ge­trof­fen wer­den.

Bis zum 30. Juni 2021 griff ab einer an drei auf­ei­nan­der fol­gen­den Tagen 100er-Inzidenz (ohne Nach­mel­dun­gen) noch die bun­des­weit ein­heit­liche Not­bremse.
In dem Bundes­infektions­schutz­gesetz waren unter an­de­rem strenge Kontakt­be­schrän­kun­gen, Wechsel­unterricht und eine Aus­gangs­sperre ab 22 Uhr ge­re­gelt. Lag die Inzi­denz über 150 war zu­dem kein Termin­shopping mehr mög­lich. Ab 165 mus­ten auch die Schulen schließen und in den Distanz­unter­richt gehen.
Aufgehoben wurden die je­wei­li­gen Maß­nah­men der Not­bremse wie­der, wenn die COVID-19-Inzi­denz den Schwel­len­wert von 165, 150 oder 100 an fünf auf­einan­der fol­gen­den Werk­tagen (ein­schließ­lich Sams­tag; ohne Sonn- & Feier­tage) wie­der unter­schritt. Dies dann zum über­nächs­ten Tag.

Über das In- und Außer­kraft­treten der Schutz­maß­nahmen infor­miert die Landes­behörde.

Infektionsgeschehen in den 16 Bundesländern von Deutschland

#Bundesland7‑Tage-InzidenzFälle (Infek­tions­rate)Tote (Letali­täts­rate)letzter Fall
1.Thü­rin­gen191,5144.434 (6,770 %) 4.460 (3,088 %) 22.10.2021
2.Bay­ern154,1778.484 (5,931 %) 15.943 (2,048 %) 22.10.2021
3.Sach­sen142,0312.212 (7,667 %) 10.273 (3,290 %) 22.10.2021
4.Baden-Württemberg122,8607.974 (5,477 %) 10.873 (1,788 %) 22.10.2021
5.Ber­lin113,6217.163 (5,918 %) 3.671 (1,690 %) 22.10.2021
6.Sach­sen-An­halt83,2108.563 (4,946 %) 3.566 (3,285 %) 22.10.2021
7.Ham­burg79,395.672 (5,179 %) 1.766 (1,846 %) 22.10.2021
8.Bran­den­burg78,8121.013 (4,798 %) 3.891 (3,215 %) 22.10.2021
9.Bre­men72,434.703 (5,094 %) 523 (1,507 %) 22.10.2021
10.Hes­sen70,1345.805 (5,499 %) 7.820 (2,261 %) 22.10.2021
11.Rhein­land-Pfalz65,4188.335 (4,600 %) 4.056 (2,154 %) 22.10.2021
12.Nord­rhein-West­falen60,9990.051 (5,516 %) 18.097 (1,828 %) 22.10.2021
13.Meck­len­burg-Vor­pom­mern58,951.631 (3,211 %) 1.223 (2,369 %) 22.10.2021
14.Nie­der­sach­sen56,6312.840 (3,914 %) 6.056 (1,936 %) 22.10.2021
15.Saar­land52,549.026 (4,968 %) 1.061 (2,164 %) 22.10.2021
16.Schles­wig-Hol­stein48,879.374 (2,733 %) 1.711 (2,156 %) 22.10.2021

Über Deutschland (Germany)

Deutschland ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa. Er besteht seit 1990 aus 16 Ländern und ist als freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat verfasst. Die 1949 gegründete Bundesrepublik Deutschland stellt die jüngste Ausprägung des deutschen Nationalstaates dar. Bundeshauptstadt und Regierungssitz ist Ber­lin. Das heutige Deutschland hat 83 Millionen Einwohner und zählt bei einer Fläche von 357.582 Quadratkilometern mit durchschnittlich 233 Einwohnern pro Quadratkilometer zu den dicht besiedelten Flächenstaaten.

Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) grenzt an neun Staaten, es hat Anteil an der Nord- und Ostsee im Norden sowie dem Bodensee und den Alpen im Süden. Es liegt in der gemäßigten Klimazone und verfügt über 16 National- und über 100 Naturparks. Die bevölkerungsreichste deutsche Stadt ist Berlin; weitere Metropolen mit mehr als einer Million Einwohnern sind Hamburg, München und Köln. Der größte Ballungsraum ist das Ruhrgebiet, Frankfurt am Main ist als deutsches Finanzzentrum international von Bedeutung.

Deutschland ist Gründungsmitglied der Europäischen Union sowie deren bevölkerungsreichstes Land. Mit 18 anderen EU-Mitgliedstaaten bildet es eine Währungsunion, die Eurozone. Es ist Mitglied der UN, der OECD, der OSZE, der NATO, der G7, der G20 und des Europarates.

Muttersprache der Bevölkerungsmehrheit ist die deutsche Sprache. Daneben gibt es Regional- und Minderheitensprachen und Migranten mit anderen Muttersprachen; bedeutendste Zweitsprache ist Englisch. Die Kultur Deutschlands ist vielfältig und wird neben zahlreichen Traditionen, Institutionen und Veranstaltungen beispielsweise in der Auszeichnung als UNESCO-Welterbe in Deutschland, in Kulturdenkmälern und als immaterielles Kulturerbe erfasst und gewürdigt.

Bei der Be­rech­nung der Wochen­inzi­denz für Deutschland wird von einer Be­völ­ke­rung i. H. v. 83.166.711 Bun­des­bür­gern aus­ge­gan­gen. Für ein ver­gleich­ba­res Er­geb­nis über den ge­sam­ten Pan­de­mie­zeit­raum hin­weg, gilt diese Zahl als fixe Konstante.

Quellen:
  1. Wikipedia-Autoren: Deutschland, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie, [online] de.wikipedia.org [04.06.2021], CC-BY-SA 3.0
  2. Vgl. Statistisches Bundesamt: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes zum Stichtag 31.12.2019, in: Destatis, Wiesbaden, 2019, [online] www-genesis.destatis.de [21.05.2021]
  1. Fallzahlen Deutschland: Robert Koch-Institut (RKI), via NPGEO, dl-de/by-2-0
  2. Impfdaten Deutschland: impfdashboard.de, Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Robert Koch-Institut (RKI)
  3. Hospitalisierungsinzidenz Deutschland: Robert Koch-Institut (RKI): COVID-19-Hospitalisierungen in Deutschland, Berlin: Zenodo, doi: 10.5281/zenodo.5519056, CC BY 4.0
  4. Belegungssituation der Intensivstationen: Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, via DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de)
  5. SARS-CoV-2 Mutationen: The European Surveillance System (TESSy), via ECDC