Aktuelle Corona Zahlen im Rhein-Erft-Kreis

letzte Aktualisierung

Die Corona 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis (Nord­rhein-West­falen) liegt aktu­ell bei 71,4 (An­zahl der an das RKI ge­mel­deten SARS-CoV-2 Neu­in­fek­tio­nen je 100.000 Ein­woh­ner) und ist ge­gen­über der Vor­woche gestiegen.

  • Sieben-Tage-Inzidenz: 71,4 336 Neuinfektionen
  • Anzahl der Infektionen: 24.627 Infektionsrate: 5,233 %
  • Anzahl der Todesfälle: 431 Letalitätsrate: 1,750 %
  • Erstimpfungen: 294.217 enthält Bürger von außerhalb
  • vollständig geimpft: 302.030 enthält Bürger von außerhalb
  • Booster-Impfungen: 9.843 enthält Bürger von außerhalb
  • Inzidenz unter 100 seit: 43 Tage oberhalb zuletzt am 11.09.2021
  • aktuelle Tendenz: +44,2 % Neuinfektionen ggü. Vorwoche

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis

Verlauf der COVID-19 7-Tage-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis4080120160200240 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21

COVID-19 Infektionen im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Infektionen im Rhein-Erft-Kreis5.00010.00015.00020.00025.00030.000 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21
Infektionen nach Alter & Geschlecht
Alterweiblichmännlichgesamt
0-4 Jahre381319701
5-14 Jahre1.3621.0902.465
15-34 Jahre3.8453.6677.514
35-59 Jahre4.9824.7129.695
60-79 Jahre1.4971.4542.951
80+ Jahre4948071.301
gesamt12.56212.05024.627

COVID-19 Todesfälle im Verlauf

Verlauf der COVID-19 Todesfälle im Rhein-Erft-Kreis75150225300375450 Mär. '20Apr. '20Mai '20Jun. '20Jul. '20Aug. '20Sep. '20Okt. '20Nov. '20Dez. '20Jan. '20Feb. '21Mär. '21Apr. '21Mai '21Jun. '21Jul. '21Aug. '21Sep. '21Okt. '21
Todesfälle nach Alter & Geschlecht
Alterweiblichmännlichgesamt
0-4 Jahre000
5-14 Jahre000
15-34 Jahre213
35-59 Jahre17724
60-79 Jahre10652158
80+ Jahre112134246
gesamt237194431

Informationen zur Infektionslage im Rhein-Erft-Kreis

Bisher wurden im Rhein-Erft-Kreis ins­ge­samt 24.627 COVID-19-Infek­tio­nen er­fasst (Stand: 24.10.2021). Dies ent­spricht einer Infek­tions­rate von 5,23 Pro­zent. Mit 431 Todes­fällen liegt die Let­a­li­täts­rate bei 1,75 Pro­zent. Der letzte Corona-Sterbe­fall wurde vor sechs Tagen ge­mel­det. Bin­nen der letz­ten Woche hat das Ge­sund­heits­amt 336 Neu­in­fek­tio­nen er­fasst. Daraus er­gibt sich die aktu­elle 7-Tage-Inzi­denz von 71,4 (An­zahl der Neu­er­kran­kun­gen je 100.000 Ein­wohner).
Im Vergleich dazu liegt die bun­des­weite In­zi­denz von 106,3 um rund 49 Pro­zent höher und die heu­tige von Nord­rhein-West­falen mit 68,8 um rund 4 Pro­zent niedriger.

30-Tage-Corona-Statistik für den Rhein-Erft-Kreis:

  • Neuinfektionen: 1.186 (Infektionsrate: 0,252 %)
  • Todesfälle: 6 (Letalitätsrate: 0,506 %)
  • Impfungen: 5.072 Erstimpfungen, 12.049 vollständig geimpft, 6.363 Auffrischungen

Der erste Corona-Fall in Rhein-Erft-Kreis wurde am 6. März 2020 ge­mel­det. Mit einer Inzi­denz von 188,3 hatte die Pan­de­mie am 21. November 2020 ihren Höchst­stand im Kreis er­reicht. An ins­ge­samt 150 Tagen lag der Inzi­denz­wert bei über 100. Zu­letzt am 11. September 2021. Die 50er-Schwelle ist seit dem 19. Oktober 2021 überschritten.

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der Pan­de­mie. Bis­her haben 69 Pro­zent der Ge­samt­be­völ­ke­rung in Deutsch­land min­des­tens eine Impf­dosis ver­ab­reicht be­kommen. Ins­ge­samt sind 62 Pro­zent der Deutschen voll­stän­dig gegen den Corona­virus SARS-CoV-2 geimpft.
Allein im Rhein-Erft-Kreis wur­den 294,2 Tsd. COVID-19 Erst­dosen verabreicht. Voll­stän­dig ge­impft wurden lokal 302 Tsd. Men­schen, je­doch ein­schließ­lich der Impf­do­sen an Bür­ger von außerhalb. Hinzu kommen 9,8 Tsd. Booster-Impfungen. Die aktu­elle Impf­be­reit­schaft ist sehr stark rückläufig (60,7 % weni­ger Erst­imp­fun­gen im Ver­gleich zum Vor­mo­nat). Die Imp­fung er­folgt beim Haus- oder Betriebs­arzt so­wie im Impfzentrum.

COVID-19 Impfzentrum im Rhein-Erft-Kreis:

  • Hürth-Park 1, 50354 Hürth

Hospitalisierungen

Die Hospitalisierungsrate gibt die Zahl aller an das RKI ge­mel­de­ten Corona-Neu­auf­nah­men der Kran­ken­häu­ser bin­nen der letz­ten sie­ben Tage pro 100.000 Ein­woh­nern an. Mit 480 COVID-19-Kranken­haus­ein­weisun­gen, liegt die aktu­elle Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz von Nord­rhein-West­falen bei 2,68.

Die Intensivstationen aller mel­den­den Kran­ken­häu­ser (u. a. in Bergheim, Brühl, Erftstadt, Frechen, Hürth und Wesseling) sind der­zeit zu 86 Pro­zent aus­ge­las­tet. Den COVID-19-Anteil machen rund 6 Pro­zent der inten­siv­me­di­zi­nisch hos­pi­ta­li­sier­ten Patien­ten aus, von denen gut zwei Drittel inva­siv be­atmet werden muss.

Krankenhäuser im Rhein-Erft-Kreis:

Regeln und Einschränkungen

Im Rhein-Erft-Kreis gilt die Corona­schutz­ver­ord­nung des Landes Nord­rhein-West­falen, wel­che die am 10. August 2021 von Bund und Län­dern be­schlos­sene 3G-Regel (ge­impft, ge­ne­sen, ge­tes­tet) ein­schließt. Zu­dem kön­nen weiter­gehende Re­gelun­gen auf loka­ler Ebene ge­trof­fen wer­den. Maß­ge­bend für die Regelun­gen sind die täg­lich durch das Robert Koch Ins­ti­tut ver­öf­fent­lich­ten Inzidenz­werte ohne Nach­mel­dun­gen und unter Be­rück­sich­ti­gung der aktu­­el­len Hos­pi­ta­li­sie­rungs­rate). Diese lagen an den letz­ten Melde­tagen in Rhein-Erft-Kreis zwi­schen 50 und 72 bzw. bei:

  • 50,6
  • 52,5
  • 55,9
  • 59,1
  • 65,4
  • 71,4

Über das In- und Außer­kraft­treten der Schutz­maß­nahmen infor­miert die Landes­behörde.

Über den Rhein-Erft-Kreis

Der Rhein-Erft-Kreis ist ein Kreis im Westen von Nord­rhein-West­falen im Regierungsbezirk Köln. Von 1975 bis Ende Oktober 2003 hieß der Kreis Erftkreis. Die Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises ist Bergheim, seine größte Stadt ist Kerpen.

Webseite: www.rhein-erft-kreis.de

Die aktuellen Corona-Zahlen für den Rhein-Erft-Kreis beinhalten die Inzidenzen für Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim und Wesseling. Bei der Be­rech­nung der Wochen­inzi­denz wird von einer Be­völ­ke­rung i. H. v. 470.615 Ein­woh­nern aus­ge­gan­gen. Für ein ver­gleich­ba­res Er­geb­nis über den ge­sam­ten Pan­de­mie­zeit­raum hin­weg, gilt diese Zahl als fixe Konstante.

Hinweis zur Daten­aktuali­tät: Zu­letzt wur­den im Rhein-Erft-Kreis am 24.10.2021 22 Neu­in­fek­tio­nen, keine Ge­ne­sung und kein Todes­fall ge­mel­det. Die Daten sind aktuell.

Quellen:
  1. Wikipedia-Autoren: Rhein-Erft-Kreis, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie, [online] de.wikipedia.org [21.05.2021], CC-BY-SA 3.0
  2. Vgl. Statistisches Bundesamt: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes zum Stichtag 31.12.2019, in: Destatis, Wiesbaden, 2019, [online] www-genesis.destatis.de [21.05.2021]
  1. Fallzahlen Deutschland: Robert Koch-Institut (RKI), via NPGEO, dl-de/by-2-0
  2. Impfdaten Deutschland: impfdashboard.de, Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Robert Koch-Institut (RKI)
  3. Hospitalisierungsinzidenz Deutschland: Robert Koch-Institut (RKI): COVID-19-Hospitalisierungen in Deutschland, Berlin: Zenodo, doi: 10.5281/zenodo.5519056, CC BY 4.0
  4. Belegungssituation der Intensivstationen: Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, via DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de)